Wie du erkennst, ob ein Online-Kurs, ein Training oder ein Coaching das Richtige für dich ist 

Welcome to the Candy Shop!

Das Angebot an Online-Kursen, Weiterbildungen, Trainings, Coachings und sonstigen Programmen ist überwältigend. Manchmal komme ich mir vor, wie in einem riesigen Candy-Shop. Ich kann mich nicht entscheiden, was ich zuerst nehme, ich bin mir unsicher ob es zu mir passt und ich will nicht mein ganzes Geld auf einmal ausgeben. Geht es dir auch so?

Was zur Hölle brauche ich?

Gerade als Solopreneur gibt es so viele Bereiche in meinem Business, die ich optimieren könnte und auch sollte. Und für jede Herausforderung gibt es den passenden Kurs, den passenden Coach, das passende Buch. Aber was zur Hölle brauche ich?

Als Selbstständiger hast du dein Schicksal in der Hand.

Kennst du dieses Gefühl? Geht es dir auch so? Ein Luxusproblem, zu viele Optionen. Zu viele Freiheiten? Als Angestellter entscheidet dein Chef, ob du eine bestimmte Weiterbildung machen darfst oder nicht. Als Selbstständiger hast du dein Schicksal dahingehend selbst in der Hand.

Aber woher weißt du, was richtig ist? 

Wie entscheidest du? Wie priorisierst du, wenn einfach alles wichtig erscheint? Aus dem Bauch heraus oder ganz rational? Beides? Es gibt 5 Fragen die du dir stellen musst, um dir die Entscheidung für einen Kurs, ein Coaching oder ein Training etwas leichter zu machen.

1. Hilft es mir, aufs nächste Level zu kommen?

Was hält dich momentan davon ab, auf die nächste Stufe zu kommen? Da wird jetzt sicher erstmal eine kleine aber feine Liste zusammen kommen. Schau dir die Liste ganz genau an und streiche alle Ausreden raus. Nicht mehr so viel übrig oder? Von den Dingen, die übrig geblieben sind, Hand aufs Herz, was hält dich gerade wirklich davon ab, erfolgreich zu sein? Und, könnte das gewählte Angebot die Lösung auf dein Problem sein?

2. Kann ich es mir leisten?

Realitäts-Check: Jep, alles kostet Geld! Daran können wir nichts ändern. Warum auch? Es ist gut, Geld für Dinge zu bezahlen, die dich weiterbringen. Ein Geben und Nehmen. Ich habe mich lang davor geweigert, Investments in mich selbst zu machen. Habe immer auf kostenlose Ressourcen zurückgegriffen. Kann man mal machen. Wenn du aber weiterkommen willst, musst du Geld in die Hand nehmen. Ich weiß, ich weiß, du musst deine Rechnungen bezahlen, die Krankenversicherung ist mega teuer und sparen für schlechte Zeiten oder für den Notstand ist auch unheimlich wichtig. Dennoch sorgen sinnvolle Investments dafür, dass du deine Arbeit noch besser machen kannst, dass deine Kunden noch glücklicher werden und Anderen von dir und deiner großartigen Arbeit erzählen. Und dann kommt dein Geld auch schon wieder zu dir zurück 🙂

3. Habe ich die Zeit es durchzuziehen und danach auch anzuwenden?

Fakt ist, nur weil du einen Kurs buchst hast du noch lange nicht den Erfolg gekauft. So ein Angebot wird dich außer Geld auch noch andere Ressourcen kosten. Zeit ist eine davon. Hast du aktuell die Zeit, an einem Programm teilzunehmen? Wenn du willst, dass sich jeder investierte Cent lohnt, dann empfehle ich dir immer noch mindestens 20% von der geplanten Zeit draufzuschlagen, um vorzubereiten, nachzubereiten und auszuprobieren. Dein eigenes Engagement ist bei einem Kurs oder einem Coaching von immensem Wert. Wenn du also nicht mindestens genauso viel Arbeit reinsteckst, wie dein Trainer oder dein Coach, dann verbrennst du Zeit und Geld.

4. Kommt das Angebot von einer vertrauenswürdigen und glaubwürdigen Person?

Überleg dir gut, wem du dein Geld in die Hand drückst. Das verlockende an Online-Angeboten ist ja, dass sie so easy zu erreichen und zu buchen sind. Ein Klick, Bezahlung per Paypal und du bist dabei. Deine Bequemlichkeit sollte dich aber nicht davon abhalten, den Anbieter/Coach/Autor einmal persönlich zu kontaktieren. Bevor ich ein Online-Angebot wie einen Kurs, ein Training, ein Ebook oder Ähnliches kaufe, werde ich buchstäblich zum Stalker. Ich nehme die Person genau unter die Lupe, um 1. festzustellen, ob die Person vertrauenswürdig ist und 2. zu schauen, ob ich die Person überhaupt als Autorität akzeptieren kann.

5. Entspricht das Angebot meinem Lerntypen?

Wie lernst du am besten? Bist du jemand, der viel liest und sich durch Arbeitsmaterialien selbst durchwühlt? Erzielst du die besten Ergebnisse, wenn dich jemand an die Hand nimmt und dich Schritt für Schritt anleitet, zum Beispiel bei einem virtuellen Live Training? Oder lernst du am besten bei Vorträgen oder Videokursen? Auch wenn das Thema für dich noch so relevant erscheint, wenn das Medium nicht zu deinem Lerntypen passt, kann es sein, dass du nicht das volle Potenzial daraus schöpfen kannst.

Florian hat schon Tausende von Euros für diverse Kurse und Coaching-Angebote ausgegeben

Ich habe mich mit meinem Freund Florian darüber unterhalten, wie er solche Entscheidungen trifft. Florian hat schon Tausende von Euros für diverse Kurse und Coaching-Angebote ausgegeben und diese haben sich in 99% der Fälle auch ausgezahlt. Wie triffst du solche Entscheidungen also, Florian?:

Ich begebe mich auf die Suche nach passenden Angeboten, wenn ich wirklich einen konkreten Bedarf habe. Bevor ich zum Beispiel den NLP-Kurs von Chris Mulzer gebucht habe, habe ich erstmal sehr viel Zeit damit verbracht, das kostenlose Videomaterial zu studieren, indem er quasi schon alle Kursinhalte durchgeht. So wusste ich schonmal genau, was mich erwartet und eine weitere wichtige Sache die so entstanden ist, war das Vertrauen zur Person. Sympathie ist ebenfalls ein wichtiger Punkt bei der Entscheidung für oder gegen ein Kursangebot. Die vielen Testimonials und Kundenstimmen zum Kurs haben mich dann endgültig überzeugt.

Florian Mack, Founder von AUDINI

Florian hat abgesehen von Autorität und Glaubwürdigkeit noch einen weiteren wichtigen Punkt bezüglich der Auswahl des Coaches oder des Trainers genannt: „Sympathie“. Sicher erinnerst du dich an deine Schulzeit zurück. Wie zäh und schwer war es, zu lernen wenn du einen Lehrer hattest, der dir einfach unsympathisch war!? Bei einem Lehrer, der dir jedoch sympathisch ist, lernst du viel leichter und du gibst ihm viel mehr Engagement, wodurch du wiederum bessere Ergebnisse erzielst.

Bist du gerade auch in der Situation, dass du einen ganz konkreten Bedarf hast und auf der Suche nach einem passenden Angebot bist? Oder bist du generell überwältigt von der riesigen Auswahl und willst einfach endlich mal was ausprobieren?

In beiden Fällen fährst du sicher gut, wenn du mit kleinen Kursen oder Trainings beginnst die für dich gerade erschwinglich sind, aber trotzdem preislich so liegen, dass sie dich etwas zwicken.

Da ich ebenfalls Trainings anbiete, kann ich dir hier auch ganz offen sagen. Ich gestalte meine Preise ganz bewusst so, dass es sich jeder leisten kann aber trotzdem dem realistischen Wert meiner Arbeit entspricht. Ob etwas billig oder teuer ist, ist eine sehr subjektive Sichtweise. Viel wichtiger ist die Frage, ob es dir das wert ist.

Bist du es dir wert?

Du wirst sehen, wenn du beginnst, Geld für dich und dein Business auszugeben, wird sich dein Mindset verändern. Du wirst dich selbst als wertvoller empfinden, so war es bei mir zumindest. Hinter der Handlung, sich einen Kurs, ein Coaching oder Ähnliches zu gönnen, steht immer die Haltung:

Ich bin es mir wert Klick um zu Tweeten

Welches Angebot kannst du wärmstens empfehlen, für wen ist es ideal und warum?

Hast du schonmal an einem Online-Kurs oder an Trainings und Coachings teilgenommen? Wie sind deine Erfahrungen? Wie konntest du dich entscheiden und woher wusstest du, dass es das ist, was du brachst? Ich würde mich freuen, wenn du uns an deinen Erlebnissen teilhaben lässt. Welches Angebot kannst du wärmstens empfehlen und für wen ist es ideal? Schreib es einfach als Kommentar und teile diesen Beitrag gern mit jemandem, der gerade Schwierigkeiten dabei hat, sich für ein Kurs-Angebot, ein Coaching, ein Training o.Ä. zu entscheiden.

By | 2017-11-02T12:36:15+00:00 April 18th, 2017|

About the Author:

aileenmulemba
Ich bin Digital Native und ich unterstütze mutige Macher dabei, ins digitale Rampenlicht zu treten und zu rocken! Ich biete strategische und inhaltliche Social Media Unterstützung die dir hilft, langfristig starke Kundenbeziehungen aufzubauen und zu einer präsenten wirkungsvollen Marke zu werden.

2 Comments

  1. Claudia Heimgartner 19. April 2017 at 20:18 - Reply

    Sehr hilfreicher Artikel Aileen!
    Es ist wirklich manchmal erschlagend wie viele „tolle“ Angebote es gibt. Gerade wenn das Geld knapp ist, muss man es sich echt gut überlegen.
    Deine Tipps werde ich mir auf jeden Fall merken!
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz
    Claudia

    • aileenmulemba
      aileenmulemba 20. April 2017 at 9:47 - Reply

      Hey Claudia! Freut mich zu hören, dass die Tipps dir weiterhelfen. Kannst du aktuell einen guten Kurs empfehlen? Liebe Grüße, Aileen

Leave A Comment